Chinchillabande

Bei uns leben zut Zeit 3 Chnichillas.

Gruppe 1

Hexe zog am 20.11.11 bei uns ein. Eigentlich sollte sie die Partnerin von Gizmo werden. Doch es sollte nicht sein. Nun wartet sie auf die Vergesellschaftung mit Louis und Lisa. Hexe stammt von einer Vermittlungsstelle aus Uedem und ist  im Jahr 2008 geboren.

Gruppe 2

Gruppe 2 besteht auf Louis (geb. 25.03.08) und Lisa (geb. 2008).

Louis ist der Sohn von Molly. Wir haben sein Geschlecht falsch bestimmt und ihm als Gesellschaft Lisa gekauft. Lisa stammt von einem Grosszüchter in Münster. Seid dem 29.08.08 lebt sie mit Louis zusammen. Die Vergesellschaftung war nicht einfach nach einigen Zickereinen scheinen die beiden nun gute Freunde zu sein. Beweise hierfür sind 2 Würfe.

Chinchillabock Louis

Chinchillabock Louis

Chinchilladame Lisa mit Baby

Chinchilladame Lisa mit Baby Gizmo

Der erste Wurf am 20.03.09 hat uns dermaßen überrascht das wir etwas Zeit zum Handeln brauchten. Schnell stand die Entscheidung das Louis kastriert wird. Das wurde auch kurzfristig erledigt. Doch nach einer 3tägigen Heilpause haben wir Ihn wieder zu Lisa gesetzt. Uns war bewußt das er sie wieder decken könnte doch es war uns wichtig das Lisa Unterstützung bei der Aufzucht der beiden Babys des ersten Wurfes bekommt. Leider verstarb eines der kleinen nach 8 Tagen. Das andere Baby hat sich zum wunderhübschen Chinchillabock Gizmo entwickelt.

Am 11.07.09 hat Lisa einem weiteren Chinchilababy das Leben geschenkt. Die kleine Luna lebte lange Zeit bei Ihren Eltern und starb plötzlich am 2.10.12.

Unvergessen

Gizmo

wurde am 20.03.09 bei uns geboren. Seine Geburt hat uns sehr überrascht und vor neue Herrausforderungen gestellt. Seine Eltern sollten eigentlich 2 Weibchen sein. Gizmos ist bei uns groß und wunderschön geworden. Sein Geschwisterchen hat es leider nicht geschaft. Er wurde am 14.07.09 kastriert und am 04.09.09 mit unseren Senioren zusammengebracht wo er ein sehr harmonisches zusammenleben hatte. Leider mussten wir ihn viel zu früh gehen lassen, nachdem Jeanny, Molly und auch noch viel zu früh Luna starben folgte Gizmo am 26.11.11. Den Grund wissen wir nicht so genau, wir vermuteten das er einsam war denn er frass weniger und zog sich zurück. Eine schnell durchgeführte Vergesellschaftung scheiterte und er starb nur 5 Tage später.

Luna

Am 11.07.09 hat Lisa 2tes Mal Nachwuchs bekommen und so einem weiteren Chinchilababy das Leben geschenkt. Die kleine Luna lebte lange Zeit bei Ihren Eltern und starb plötzlich am 2.10.12. Sie war kleinwüchsig und sehbehindert, aber dennoch immer frech und vorwitzig. Wir vermuten das sie einen Gehirnschlag hatte und sehr schnell starb. Denn am Abend vor dem Tod bemerkten wir nichts. Nur eine Woche vor Ihrem Tod wurde sie erfolgreich mit Bruder Gizmo vergesellschaftet.

Molly

Molly mit Sohn Louis

Molly stammte aus einer Zuchtauflösung in Wesel. Sie lebte vom 09.03.08 bis zum 16.09.12 bei uns. Sie war bei Zeitpunkt der Übernahme 9 Jahre alt und kam hochträchtig zu uns. Wäre Sie nicht zu uns gekommen dann wäre sie sicher innerhalb weniger Wochen nach unserer Übernahme getötet worden. Der Züchter gab sein Hobby Pelztierzucht auf und hatte keine Verwendung mehr für mehrere 100 Tiere.

Ihr Nachwuchs ist am 25.03.08 bei uns geboren. Von 2 Babys hat leider nur eines überlebt. Sie hat Ihr vorheriges Leben in einem winzigen Käfig verbracht und Jahr für Jahr im Schnitt 2x Nachwuchs gehabt.

Chinchilla Molly

Molly lebte ab dem 10.06.08 superglücklich mit Jeanny bis zu deren Tod zusammen. Die Vergesellschaftung war so harmonisch das wir es nicht glauben konnten das wir Erfolg hatten. Denn normalerweise ist es schwierig ältere Tiere zusammenzubringen. Später lebte Sie mit Enkelsohn Gizmo zusammen und genoss die Größe ihres Käfigs.

Jeanny

Chinchilladame Jeanny lebt vom dem 16.12.94 bis zum 11.03.10 bei mir (Jenny). Damals zog Sie als Gesellschaft für den zu der Zeit 2 Jahre alten Purzel ein. Leider verstarb Purzel am Mai 2006 mit 14 Jahren. Die beiden haben in den Anfangsjahren 3x Nachwuchs gehabt. Leider war es immer sehr schwer ein liebes Zuhause zu finden daher wurde Purzel damals kastriert.

Ursprünglich wollten wir nach dem Tod von Purzel keine weiteren Chinchillas mehr haben, doch nachdem Jeanny 2 Jahre allein war und noch immer top fit war entschieden wir uns eine ältere Partnerin für Jeanny zu suchen. Die fanden wir auch relativ schnell. Molly zog 2008 ein und lebte 2 Jahre sehr harmonisch mit Jeanny zusammen. Die beiden waren von Beginn an ein Dream-Team.

Purzel

Purzel lebte 14 Jahre bei mir (Jenny). Er zog am 19.11.1992 ein und verließ uns am 02.05.06. Er wurde 14 Jare alt. Er war ein standardfarbenes Chinchillaböckchen.

Im Nachhinein ist es erstaunlich was in den 14 Jahren seines Lebens so alles bei uns passiert ist.

Als Purzel zu mir (Jenny) kam war ich 13 Jahre alt. Ich ging in die Schule wie jedes andere gleichaltrige Mädchen in Deutschland auch.
Ich erinnere mich noch das ich in einer Zeitung einen Bericht über Chinchillas lass mit einem Foto von diesem „dicken grauen Eichörnchen“ schnell war damals klar so ein Tier sollte es sein. Damals konnte ich mit dem Begriff Lebenserwartung 15 bis 20 Jahre nicht viel anfangen (wenn es denn überhaupt in diesem Bericht stand). Purzel war schnell gekauft (leider ohne weitere Recherche, aber die Möglichkeiten dazu waren sehr beschränkt). Erst einige Monate später bekam Purzel einen größeren Käfig und erst 2 Jahre später eine Partnerin. Der Käfig wuchs eh mit den Jahren immer mehr. Die ersten Wochen verbrachter er in einem 80er Meerschweinchenkäfig und zum Schluss lebte er mit Jeanny in einem umgebauten Schrank.
Ich machte meinen Schulabschluss, lernte einen Beruf, erlebte meinen ersten Arbeitsplatz, orientierte mich beruflich neu … Heute stehe ich mitten im Berufsleben, habe eine eigene Wohnung ca. 600km entfernt von meinem Geburtsort und bin mit einem sehr lieben Mann verheiratet. Purzel erlebte meinen ganzen Werdegang vom Mädchen zur Frau.
Er war irgendwie immer da und musste versorgt werden. Jeden Abend die gleichen Routinen. Futter, baden, herumhüpfen. Seine Barthaare in meinem Gesicht werden mir fehlen. Er wird auch seiner Partnerin Jeanny fehlen.